Rezension | Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher


Inhalt

»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier ...«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.

Meine Meinung

Schon seid einer halben Ewigkeit habe ich kein Kinderbuch mehr gelesen und eigentlich hatte ich das auch gar nicht vor! Als diese wundervolle Geschichte jedoch überall Gesprächsthema wurde, konnte ich gar nicht anders als ebenfalls danach zu greifen.

William liebt Dinosaurier und kann sich nichts besseres vorstellen, als selber einen zu besitzen! Natürlich ist das unmöglich und doch wünscht er sich in seiner Verzweiflung einen vom Weihnachtsmann. Wer hätte auch wissen können, dass die fleissigen Weihnachtswichtel am Nordpol im Vorjahr tatsächlich einen Dinosaurierei gefunden hatten? Der Weihnachtosaurus wurde vom Weihnachtsmann persönlich ausgebrütet, doch kann man einem Kind wirklich einen echten Dinosaurier schenken?
„Der Glaube ist der einzige Zauber, der das vollkommen Unmögliche vollkommen möglich macht und das ohne Zweifel Unmachbare ohne Probleme machbar.“
Geschmückt mit wunderschönen schwarzweiss Bildern erzählt uns Tom Fletcher eine liebevolle und einmalige Geschichte rund um William, der es im Leben nicht immer einfach hatte und trotzdem versucht das Beste daraus zu machen. Dieses Buch ist die Reinkarnation von Weihnachten schlecht hin und enthält alles was man sich nur wünschen könnte. Aus zwei verschiedenen Perspektiven erleben wir einerseits was am Nordpol alles passiert und gleichzeitig auch, wie es im Leben von William voran geht. Wundervolle und fröhliche Charaktere, tiefgründige Abschnitte, bedeutende Botschaften und eine sehr ansteckende und ausgelassene Weihnachtsstimmung, eine richtig gute und einzigartige Geschichte für jeden der Weihnachten liebt. 

Fazit

Natürlich weiss ich, dass Weihnachten nun bereits vorbei ist und ja ich weiss auch, dass ihr jetzt sehr wahrscheinlich kaum Lust habt eine weihnachtliche Geschichte zu lesen! Trotz allem möchte ich euch darum bitten, dieses Buch nicht zu vergessen. Vermerkt es euch am besten in eurem Kalender und freut euch schon jetzt auf diese fantastische Weihnachtsgeschichte für nächstes Jahr.
Einzelband | cbj Verlag | 384 Seiten | Original: The Christmasaurus
Vielen Dank Bloggerportal und cbj Verlag für dieses einzigartige Rezensionsexemplar 

Keine Kommentare