*Rezension* Morgen kommt ein neuer Himmel - was sind deine Lebensziele?

















366 Seiten | Krüger Verlag | 14. April 2014 | CHF 17.50 ; €14.99 | Original: The Life List



Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen. 
Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.

Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?
Wer tröstet uns bei Liebeskummer?
Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?

Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. 

Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. 

Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?
Schreibstil & Story
Waren wir nicht alle schon einmal an einem Punkt wo wir uns dachten, ist dies wirklich dass was ich in Zukunft machen will? Was sind meine Ziele und wie könnte ich sie am besten umsetzen? Brett ist von Trauer erfüllt, ihre Mutter ist erst gerade gestorben und nun erfährt sie, dass ihr Erbe für ein Jahr gesperrt wurde. Sollte sie in dieser Zeit die 10 Ziele welche sie sich als 14. Jährige aufgeschrieben hat nicht erfüllen, würde sie ihr Erbe niemals zu Gesicht bekommen. Aber was sind das eigentlich für Ziele? Ein Pferd kaufen, sich in den richtigen verlieben, eine gute Lehrerin sein, ein Kind bekommen... Dass wollte sie doch heute alles gar nicht mehr, oder vielleicht doch?

Durch den gefühlvollen, lebendigen und flüssigen Schreibstil der Autorin taucht man von Beginn an in die Geschichte ein. Auch wenn verschiedene Ereignisse im Buch recht voraussehbar sind, konnte mich Lori Nelson Spielman mit verschiedenen unerwarteten Wendungen überraschen, was mir die Story natürlich noch versüsste. Vor allem die Briefe welche Brett's Mutter ihr hinterlassen hat fand ich immer sehr berührend, leider werden im Buch nicht alle aufgeschrieben was ich am Ende wirklich schade fand.

Charaktere
Brett (*lach* was für ein Name für eine Frau ^^) als Hauptprotagonistin fand ich sehr sympatisch, sie hat überall Ecken und Kanten aber genau dass macht sie so real. Am Anfang liess sie sich viel zu leicht demotivieren, wenn etwas nicht sofort klappte was sie dann auch gleich völlig neben der Spur. Mit der Zeit jedoch akzeptierte sie ihr Schicksal und merkte, wie Recht ihre Mutter doch wieder einmal hatte. Am Ende des Buches erkennt man Brett fast nicht wieder, sie ist wirklich glücklich und freut sich auf die Zukunft die sich ihr nun bietet.
Gestaltung
Ich finde das Cover von Morgen kommt ein neuer Himmel wirklich schön! Wie die Frau dort steht und in diesem Baum voller Sachen schaut, passt toll zur Geschichte und sieht auch noch super aus. Was mir noch ein bisschen besser gefallen hätte wäre ein dunkleres Blau beim Himmel sowie eine andere Schrift für den Titel. Dieses unregelmässige bei der Schrift finde ich nämlich nicht so schön.


Nach nur wenigen Tagen hatte ich *Morgen kommt ein neuer Himmel* bereits gelesen, ich konnte einfach nicht damit aufhören. Durch das gefühlvolle und lebendige Schreibstil der Autorin ist man sofort mitten drin, es führt zu einem Auf und Ab der Gefühle und animiert einem auch über sein eigenes Leben nach zu denken. Das einzige was mir an diesem Buch wirklich gestört hat, ist das Ende. Ohne dass sie ihre Ziele erfüllt hat, ohne das alle Briefe ihrer Mutter vorgelesen wurden endet die Geschichte auf einmal. Ich konnte es echt nicht fassen als das Buch einfach fertig war, einerseits kann ich mir nun selber vorstellen wie es für mich ausgegangen ist :) aber andererseits hätte ich wirklich gerne weiter gelesen. Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen, während einer Minute kann man herzhaft lachen und während der nächsten kommen einem dann schon die Tränen. Lori Nelson Spielman hat hier eine sehr schöne Geschichte voller guter und schlechter Lebenserfahrungen geschaffen. 

4/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
3.5/5 Punkte für die Spannung
4/5 Punkte für die Charaktere 
3/5 Punkte für die Gestaltung


Kommentare

  1. Einen sehr schönen Blog hast du hier! Ich bleib direkt mal als Follower! & danke für die Rezension. Das Buch würde mir bestimmt auch gut gefallen und wo es jetzt schon sooo oft empfohlen wurde, sollte ich es mir vielleicht doch auch mal kaufen :-)
    Auf meinem Blog gibts momentan übrigens ein Gewinnspiel, bei dem man ein Buch frei Wahl bis 10€ gewinnen kann. Du bist herzlich eingeladen daran teilzunehmen, wenn du möchtest:
    http://line91blog.blogspot.de/2015/05/gewinnspiel-erster-blog-geburtstag.html
    Liebe Grüße, Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      *freu* vielen Dank, ich freue mich wirklich immer über neue Leser/innen! Willkommen in meiner kleinen aber feinen Welt der Bücher :)
      Ich kann dir das Buch nur empfehlen, es ist wirklich eine schöne Geschichte die einem auch über sein eigenes Leben nachdenken lässt.

      Ich schaue liebend gerne einmal bei dir vorbei
      Liebste Grüsse
      Denise

      Löschen