*Rezension* Frostkiller / Bomben-Finale

Frostkiller

432 Seiten | ivi Verlag | 13. Oktober 2014 | Teil 6 von 6 Reihe: Mythos Academy |
CHF 20.40 ; €16.99 | Original: Killer Frost


Mit großer Spannung fiebern die Fans Gwen Frosts letztem Abenteuer entgegen. Ein für alle Mal muss das Gypsymädchen dem Chaosgott Loki die Stirn bieten. Wird sie ihn bezwingen können?

Niemand weiß besser als Gwen Frost, wie stark Loki und seine Schnitter des Chaos sind. Sie als Champion der griechischen Göttin Nike soll eine zentrale Rolle bei seiner Vernichtung spielen. Aber niemand weiß auch besser als Gwen Frost, dass sie keine Wunderwaffe ist - nur das komische Gypsymädchen, über das alle heimlich lästern. Zwar hat sie ihre Psychometrie, ihr sprechendes Schwert Vic, ihre Freunde und vor allem den Spartaner Logan Qinn an ihrer Seite, doch Gwen wird von Vorahnungen ereilt, und die verheißen nichts Gutes. Aber für Selbstzweifel bleibt keine Zeit, als einer der ihr wichtigsten Menschen in Lebensgefahr gerät. In Gwen erwacht eine brennende Entschlossenheit - sie ist bereit, alles zu geben. Und wenn es sie das Leben kosten sollte ...



Seit mehreren Monaten warten viele gespannt auf das Finale der Frost-Reihe! 
Nun ist sie endlich erschienen und es ist ganz und gar ein bombastisches Ende. Jennifer Estep hat sich wieder einmal selbst übertroffen! 
Nachdem Logan im letzten Roman wieder zu Gwen zurückgekehrt ist, können Sie sich einfach nicht wirklich nahe kommen. 
Die Schnitter gewinnen immer mehr an Macht und Gwen weiss einfach nicht wie sie Loki töten soll. Nachdem dann auch noch Grandma Frost entführt wird, gerät alles aus den Fugen. Wie 
wird die entscheidende Schlacht gegen das Böse wohl enden? 




Wie alle anderen hat mir auch dieses Buch der Frost-Reihe sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und spannend. Es macht einfach spass Ihre Bücher zu lesen. 
Echt schade, dass diese Reihe nun zu Ende ist, es war wirklich eine die man lieben musste. 
Ein einziger kleiner Minuspunkt an der Geschichte habe ich trotzdem. Das Ende erinnert einem ein bisschen an Harry Potter! Da die ganze Geschichte aber sonst nichts damit zu tun hat, stört das nicht so sehr. Dazu kommt noch das wirklich alle Cover dieser Reihe wunderschön sind :)

4.5/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4.5/5 Punkte für die Spannung
5/5 Punkte für die Charaktere 
5/5 Punkte für die Gestaltung


Keine Kommentare