*Rezension* Das Schicksal ist ein mieser Verräter













334 Seiten | dtv Verlag | 01. Mai 2014 | CHF 10.45 ; €9.95 | Original: The fauls in our stars


Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur.

"Ohne Leid würden wir nicht wissen, was Freude ist."

Schreibstil & Story
Wisst ihr wie lange es gedauert hat, bis ich mich endlich überwinden konnte dieses Buch zu lesen? Mehrere Jahre, dass ist kein Scherz. (Erscheinungsjahr vom Hardcover war 2012) Irgendwie habe ich es damals als alle es gelesen haben einfach verpasst und danach stand dann einfach dieser riesen grosse Hype zwischen mir und dieser Geschichte. Ich dachte mir, wenn dieses Buch so vielen gefallen hat, muss es einfach toll sein. Da ich so grosse Erwartungen an das Buch hatte, konnte ich mich einfach nicht überwinden damit anzufangen, aus Angst enttäuscht zu werden. Nun ist es aber soweit :) und es hat mir richtig gut gefallen.

Wenn man den Titel des Buches liest, und dann dazu noch den sehr kurzen Klappentext, glaubt man im Voraus genau zu wissen was in dieser Geschichte passieren wird. Zusätzlich hatte ich auch schon bereits den Trailer vom Film im Fernsehen gesehen und so ging ich an diesem Buch mit der fixen Idee, dass ich bereits weiss was passiert und nun gespannt bin wie der Autor dies wohl umgesetzt hat. Mannomann und ich lag sowas von falsch ^^ ich wurde sehr überrascht, es kam einfach ganz anders als erwartet. Der Schreibstil von John Green ist locker und flüssig, man taucht sofort in die Geschichte ein und erlebt das schöne und traurige hautnah mit. Sein Schreibstil ist sehr Detailgetreu so das man während dem lesen den Eindruck hat, gleich neben den Charakteren zu stehen. Das schöne an dieser Geschichte ist, dass man trotz der Ernsthaftigkeit der Situation immer wieder herzhaft lachen muss, Hazel nimmt jeden Tag so wie er kommt und probiert das beste aus ihrem Leben zu machen. 

Charaktere
Die 16 Jährige Hazel hat sofort ein Platz in meinem Herzen gewonnen, ihr Schicksal ist so schrecklich und doch ist sie meistens glücklicher als viele gesunde Menschen. Während man das Buch liest hat man wirklich den Eindruck, dass sie real ist! Natürlich schreibt der Autor gleich am Anfang der Geschichte das wirklich alles erfunden ist, aber wie viele Hazels gibt es wohl auf dieser Welt? Mitleid kann sie nicht ausstehen, alles was sie will ist normal leben zu können, egal wie viel Zeit sie noch haben wird! Als sie Gus in der Selbsthilfegruppe kennen lernt, hat sie den Eindruck magisch von ihm angezogen zu werden. Sie passen perfekt zusammen und wenn sie zusammen über ihr Leben scherzen scheint die Welt wieder in Ordnung zu sein, doch die schöne Zeit währt leider nicht Ewig. Auch Gus hat sich in mein Herz eingenistet, sein Charakter ist so liebenswert und ehrlich, man muss ihn einfach lieben. Mit ihm kann Hazel wieder richtig leben und es auch geniessen, er bringt sie zum lachen und erfüllt ihre innigsten Wünsche!


"Ich bin... ich bin... Ich bin eine Zeitbombe, Mom. Ich bin eine Bombe, und irgendwann gehe ich hoch, und ich würde die Zahl der Opfer durch Kollateralschäden gerne minimieren, okay?"


Gestaltung
Ich bin Momentan wirklich riesiger Fan von Blau *schmunzel* keine Ahnung warum aber meine Lieblingsfarben verändern sich nach Stimmung ständig. Morgen liebe ich vielleicht wieder einmal Grün ^^ Auf jeden Fall gefällt mir das Cover von *Das Schicksal ist ein mieser Verräter* wirklich gut, es ist schön schlicht und strahlt etwas ruhiges aus. Was ich jedoch hasse sind diese blöden Bestseller Aufkleber! Ich hasse es allgemein wenn jemand etwas auf meinen schönen Büchern klebt aber naja, da kann man wohl nichts machen :) Wenn man sie wegnimmt sieht es nur noch schlimmer aus.
Nachdem ich mich endlich überwunden habe dieses Buch zu lesen, wurde ich nicht enttäuscht. Diese Geschichte wird mich bestimmt noch sehr lange beschäftigen, sie zeigt einem einfach wie schnell es gehen kann und dass es nie so kommen muss wie erwartet. Wer traurige Geschichten vermeiden will sollte die Finger von diesem Buch lassen, wer jedoch einmal eine Geschichte einer wundervollen Liebe lesen möchte, sollte sich unbedingt dieses Buch kaufen! Eine ehrliche Geschichte voller Emotionen und Liebe, ich konnte die Finger nicht mehr davon lassen und gebe euch jetzt noch einen kleinen Tipp: unbedingt Taschentücher bereit halten *ein ganzes Päckchen ^^*!

4/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4/5 Punkte für die Spannung
4.5/5 Punkte für die Charaktere 
3.5/5 Punkte für die Gestaltung



"Das ist das Problem mit dem Schmerz", sagte Augustus und sah mich an 
"Er verlangt, gespürt zu werden"



Kommentare

  1. Hach, was für eine schöne Rezension! Das Buch liegt auch auf meinem SuB (ausnahmsweise hat meine Schwester es gekauft und nicht ich, aber sie legt immer alle ihre wenigen Bücher zu meinen dazu und schenkt sie mir dann praktisch xD). Ich hab richtig das Bedürfnis, es auch endlich zu lesen! Hachja... :)

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Ich kann es dir wirklich nur empfehlen, ich fand das Buch super trotz vorherigen Zweifel ob es mir gefallen würde oder nicht. :)
      Solltest du es bald lesen wünsche ich dir auf jeden Fall viel Spass dabei.

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
    2. Danke! Ja, es steht an, sobald ich wieder in Deutschland bin und es in den Händen halte. :)

      Löschen
  2. Hey, schöne Rezi.

    Ich würde es so so gerne lesen, bin aber momentan einfach zu emotional.
    Aber irgendwann werde ich es definitiv lesen :)

    LG Lola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Ich kann es dir wirklich nur empfehlen! Ich habe es ja auch bis jetzt nicht gelesen, dieses Buch wird auch in 4 Jahren noch super sein, also kannst du dir ruhig Zeit lassen.

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  3. Schöne Rezi! Ich liebe dieses Buch einfach :) Soooo schön! Tollen Blog hast du hier! Werde auf jeden Fall öfter bei dir vorbeischauen♥
    Liebe Grüße Alex, von
    icecold7.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Vielen Dank :) es freut mich immer wenn jemand meinen Blog mag, war ganz schön viel Arbeit. Du bist immer hier willkommen :)

      Liebste Grüsse
      Denise

      Löschen
  4. Hach ja, was soll ich sagen .... DSimV war 2012 mein Lesehighlight und extra für dieses Buch habe ich meine goldene Leseente realisiert ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen