*Rezension* Crossfire

Sylvia  Day - Crossfire. Versuchung

416 Seiten | Heyne Verlag | 14. Januar 2013 | Teil 1 von 4 Reihe: Crossfire | CHF 13.90 ; €9.99 | 


Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.
Quelle: Heyne Verlag


Die Geschichte von Eva und Gideon hat mich richtig gefangen genommen! Nachdem ich dieses Buch im Buchladen und bei mehreren Blogger Kollegen gesehen habe und viele positive Rezis darüber gelesen habe war ich richtig neugierig! Die ganze Story konnte mich *Hut ab* voll und ganz positiv überraschen! Als ich Shades of Grey gelesen habe fand ich die Geschichte ok! Das ganze Gerede von Spielzimmer etc. fand ich zwar nicht gerade ein Highlight aber die Liebesgeschichte in den Büchern war eigentlich nicht schlecht. Crossfire ist aber um Wellenlängen, der bessere erotische Roman! Die Charaktere, die Liebesgeschichte, der Schreibstyl eigentlich die ganze Story ist nicht mit SoG vergleichbar!! Ein paar kleine Parallelen kann man am Anfang erkennen zum Beispiel ist der Protagonist wieder steinreich und will über die Protagonistin bestimmen, sie besitzen! Beide Romane spielen in der Stadt New York! Dass ist aber meiner Meinung auch schon alles! Die Protagonistin lässt sich das nämlich einfach nicht gefallen und er muss lernen sein Charakter zu ändern. Die Handlung von Crossfire ist vor allem eine schwere Beziehung die gerettet werden muss, was sich als eher schwierig erweist. 
Der Schreibstyl ist sehr locker und flüssig, man hat richtig Spass Eva in Ihrem Leben zu begleiten. 


Mir ist durchaus bewusst, dass viele dieses Buch als *sehr ähnliche Shades of Grey Story* betiteln! Meiner Meinung ist das aber nicht der Fall! Sollte jemand SoG schlecht gefunden haben wegen der Charaktere oder wegen dem ganzen Bondage Gerede würde ich ihm Crossfire auf jedem Fall empfehlen! Auch die Liebesgeschichte ist in diesem Buch viel schöner beschrieben und am Ende des 1. Bandes ist man sehr gespannt wie es mit Ihnen wohl weitergeht. Ich werde auf jedem Fall auch die Fortsetzung lesen und dann werden wir sehen, ob mir diese Geschichte auch nach dem 2 Band noch begeistern kann. Sollte man dieses Buch jedoch lesen und glauben, dass es im Realen Leben auch so sein sollte werden die Beziehungen wohl nicht lange halten!

4/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4/5 Punkte für die Spannung
3.5/5 Punkte für die Charaktere 
3/5 Punkte für die Gestaltung


Keine Kommentare