*Rezension* Die Seiten der Welt / Bücher voller Magie

555 Seiten | Fischer Verlag | 22. September 2014 | Teil 1 von 2 Reihe: Seiten der Welt |
CHF 23.90 ; €19.99 | 


Furia Salamandra Faerfax lebt zusammen mit ihrem kleinen Bruder und Vater in einem großem Haus in einiger Entfernung von London. Von Ihrem Vater hat Sie die Kräfte der Bibliomanten geerbt und sobald Sie ihr ganz persönliches Seelenbuch gefunden hat, kann Sie diese auch im vollem Umfang anwenden. Von einer uralten Bruderschaft wird ihre Familie jedoch seit Jahrzehnten verfolgt und bevor ihr Seelenbuch sie gefunden hat wird ihr Vater ermordet und Ihr Bruder entführt.
In Libropolis, der Stadt der Bücher, sucht sie Hilfe bei einem Alten Freund ihres Vaters. Als Sie dort ankommt scheint aber nichts, was sie sich vorgenommen hat zu funktionieren. Wird es Furia gelingen ihren Bruder zu finden und wird sie es mit Hilfe ihres Seelenbuches vollbringen können oder nicht?




Ich war so gespannt auf "Die Seiten der Welt", mein erster Kai Mayer Roman und es hat mich nicht enttäuscht! "Ein Buch welches von Büchern handelt, da kann man sicher nichts falsch machen" war mein erster und letzter Gedanke, bevor ich die Geschichte spontan gekauft habe.
Sehr gut an diesem Roman fand ich, dass es von Anfang an nicht an Spannung fehlte. Zu beginn hatte ich ein bisschen Angst, dass das Ende zu voraussehbar ist. Jedoch ist es schlussendlich anders gekommen als von mir bereits ausgemahlt. 

Erfrischend ist auf jedem Fall, dass die schon fast überall präsente Liebesgeschichte mit der Hauptperson hier nicht vorhanden ist. 
Kai Mayer hat das Talent, seine Leser in die Geschichte eintauchen zu lassen. Für mich persönlich waren auch die Passagen wo Bücher und Lesen so liebevoll beschrieben werden, ein echtes Highlight. 
Ein Pluspunkt war der dazugehörige Lesezeichen, der aussah wie einer, der im Buch beschrieben wird.









Ich empfehle dieses Buch jedem weiter.
Sogar wenn man nicht so von Fantasy begeistert ist, könnte einem dieses Buch gefallen. Ein Muss für alle Bücherfreaks. Es ist wirklich eine sehr gelungene Geschichte, für meine 5 Zeichen Sammlung hat es jedoch nicht ganz gereicht.

4/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4/5 Punkte für die Spannung
4/5 Punkte für die Charaktere 
5/5 Punkte für die Gestaltung



                                       

1 Kommentar

  1. Hier habe ich dich auch nochmal verlinkt: https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/03/16/die-seiten-der-welt-01-von-kai-meyer/

    AntwortenLöschen